Das Produkt 'Focusrite ISA 428 MK II' befindet sich nun im Warenkorb



Zubehör auswählen:

Kundenkommentare
Heinz B. - 27.01.2014
alles ok,wollte mich bedanken für die superschnelle Lieferung meiner Washburn Western Gitarre! sie ist schön zu spielen und hat einen vollen satten Sound,just great Instrument for the super Price!
Josef L. - 20.08.2011
Das nenne ich guten Kundenservice. Vielen Dank!
Gabriela H. - 12.08.2011
Wir haben das keyboard gestern per post erhalten und aufgestellt. jonas, unser 10-jähriger, kommt heute vom pfadilager nachhause und wird schön staunen... nächste woche fängt er dann mit dem unterricht bei adrian schäublin an, von dem wir eure adresse erhalten haben. vielen dank für die prompte lieferung. Wir wünschen allen ein schönes weekend und schicken Liebe grüsse aus liestal
Michael J. - 16.12.2010
Habe das Keyboard heute per Post erhalten. Besten Dank für die prompte Lieferung. Das nenne ich Service!!! Ich wünsche Ihnen frohe Festtage!
Caroline L. - 05.06.2014
Vielen Lieben Dank für Ihren Support, finde ich echt klasse, wie Sie mir helfen!
Frank H. - 17.05.2013
Vielen dank für die rasche erledigung ! Bin sehr zufrieden ! Paket war heut früh halb 8 da ! Werde sie weiter empfehlen !
Stefan B. - 17.08.2011
Super und besten Dank für den prompten Service. Die Saiten sind heute eingetroffen.
Sven F. - 01.07.2011
Ich wollte mich nur kurz für die rasche Abwicklung und Versand bedanken. Das Cajon war gestern schon bei mir zu Hause. SUPER - das nennen ich Service! Das Geld ist unterwegs.
Jürg G. - 09.07.2011
Schon ist die Bestellung eines Freundes (Bass/Rageth) bei Ihnen eingegangen - ich habe Sie gern weiterempfohlen... Bald wird geliefert. A-Post. Gratis. Tolle Sache. Danke! Und: weiter so!
Mathias T. - 21.11.2013
Habe alles erhalten. Danke für den Superservice. Werde sicher wieder bei MusiX einkaufen.

Focusrite ISA 428 MK II

Focusrite ISA 428 MK II
Focusrite ISA 428 MK II
Artikel Nr: 145805
Marke: Focusrite
Serie: Focusrite ISA
Kategorie: Mehr-Kanal-Mikrofon-Preamp
Verfügbarkeit: Focusrite ISA 428 MK II Nicht an Lager Wird für Sie schnellstmöglich bestellt.
Lieferkosten: Gratis Lieferung innerhalb der Schweiz
CHF 1790.00
UVP: CHF 2050.00
Der ISA 428 MkII bietet vier der angesehenen Focusrite-Mikrofon-Preamps auf Transformatorbasis.

Umschaltbare Eingangs-Impedanz, vier Instrumenten-Eingänge auf der Vorderseite, Umschaltbare, symmetrische Inserts.

Angabe

ISA 428 MkII bietet vier der angesehenen Focusrite-Mikrofon-Preamps auf Transformatorbasis. Dank der gleichen, klassischen Schaltkreise liefert er die bekannte Audioqualität, wie schon das Original, jetzt jedoch zu einem deutlich günstigeren Preis. Dank seiner umschaltbaren Eingangs-Impedanz, den DI-Instrumenten-Eingängen und der optionalen 8-Kanal-Digital-Wandlung ist ISA 428 MkII das perfekte Frontend für den anspruchsvollen Recording-Profi.

Seit seiner ersten Vorstellung 1985 sind ISA-Mikrofon-Vorverstärker bekannt für ihre aussergewöhnliche Transparenz gekoppelt mit einer subtilen Wärme, die aus dem Transformator resultiert. Mit der hinzugekommenen Impedanz-Schaltung können Anwender Mikrofone perfekt an den Vorverstärker anpassen oder kreativ damit Klangvarianten erzeugen. Das über Jahre unveränderte Design liefert noch immer unglaubliche Klarheit und den bekannten Focusrite-Klang. Genau deswegen sind auch heute Focusrite-Preamps die erste Wahl für viele Audio-Profis.

Der optionale ISA 828 8-Kanal-A/D-Wandler ist auch mit dem ISA 428 MkII kompatibel. Vier zusätzliche Eingänge neben den vier Mikrofon-Eingänge erlauben es, weitere Signale über den Wandler laufen zu lassen, sodass Sie alle acht Wandler nutzen können. Hochqualitative Burr-Brown Pro-Audio-Amplifier und das Flaggschiff in Sachen Wandler, der PCM4220, die sorgfältig in den analogen Schaltkreis eingebettet sind, sorgen für unvergleichliche Wandlungs-Performance mit einem Dynamikumfang von 122 dB und einer Jitter-Performance von weniger als 250 Picosekunden. Die Wandler-Karte kann auch nachträglich noch eingebaut werden und dank der 25-Pin D-Typ-Anschlüsse ist die nahtlose Integration in nahezu jede digitale Workstation inklusive Pro Tools HD sichergestellt.

Dank der vier Instrumenten-Eingänge mit direktem Anschluss von vorne, können Instrumente schnell und ohne zusätzliche DI-Box mit ISA 428 MkII verbunden werden. Über die Inserts lassen sich weitere Audio-Tools zwischen Preamp und Ausgängen in jeden Kanal einschleifen. Die 6-Segment-LED-Anzeigen sorgen dafür, dass auch die schnellsten Transienten noch zuverlässig angezeigt werden.

Seit 25 Jahren steht der Name Focusrite bei Audio-Profis für superbe Audio-Qualität und exzellente Ingenieurskunst. Ganz gleich, ob man den Klang klassischer Mikrofone perfekt einfangen möchte oder auf der Suche nach dem richtige Frontend für ein digitales Studio ist, ISA428 MkII ist das richtige Werkzeug zu einem sehr attraktiven Preis für diese Aufgaben.
Der ISA-PreampZurück an den Anfang

Der ISA-Mikrofon-Vorverstärker wurde 1985 zum ersten Mal vorgestellt. Dieser Transformator-basierte Preamp bildete die erste Hälfte des ISA110-Mic-Preamps und des EQ-Moduls von Focusrites viel gelobter Forté-Konsole. Diese Konsole und die spätere Studio-Konsole wurden von vielen als die besten, jemals gebauten Studiomischpulte bezeichnet.

Der ISA-Mikrofon-Vorverstärker entwickelte sich zur Basis für alle späteren Geräte in der ISA- und RED-Serie von Focusrite. Das eigentliche Design wurde nie geändert, es kam lediglich ein variabler Impedanz-Schaltkreis hinzu, sodass ISA-Anwender den Preamp optimal an jedes Mikrofon anpassen können und perfekte Pegel erhalten. Andererseits eröffnete sich damit auch eine Möglichkeit, den Mikrofonklang kreativ zu verändern. Die originalen ISA110-Einstellungen wurden in drei weiteren Impedanz-Einstellungen geliefert.

Bekannt ist der Focusrite-Preamp vor allem für seine Transparenz, doch gleichzeitig verfügt er auch über eine subtile Wärme, die vom Transformator beigesteuert wird. Diese Kombination aus Wärme und gleichzeitiger schön offener und verlustfreier Höhenwiedergabe ist ein typisches Merkmal des Focusrite-Designs aus der Mitte der 1980er Jahre.

Bei Audio-Prozessoren, die mit einer limitierten Bandbreite (20 Hz bis 20 kHz) arbeiten, kann der Roll-off zum Problem werden und die hohen, noch hörbaren Frequenzen betreffen. Um das zu vermeiden und jede Nuance eines Signals genauso so zu erfassen, wie es klingt, muss ein Preamp über einen viel grösseren Bereich arbeiten. Die extreme Bandbreite der Focusrite-Preamps - bis zu 200 kHz nach oben - garantiert die phasengenaue Wiedergabe des eigentlich viel schmaleren, noch für das menschliche Ohr hörbaren Bereichs, zumal der Roll-off-Punkt ausserhalb dieses Bereichs angeordnet werden kann.

Eigenschaften

Features:

- Schaltbare Phantomspeisung pro Kanal.
- Trim-Regler bietet 20 dB Gain-Reserve mit feiner Einstellmöglichkeit
- Phasenumkehrschalter verhindern Phasenprobleme mit Mikrofonen oder Kabeln
- Die optionalen A/D-Wandler lassen sich einfach zu einer externen WordClock synchronisieren.

Spezifikationen:

Mic-Eingänge:

- Frequenzgang bei minimalem Gain (0 dB): -0,35 dB bei 20 Hz und -3dB bei 122 kHz
- Frequenzgang bei maximalem Gain (60 dB): -2,5 dB bei 20Hz und -3 dB bei 103 kHz
- Gain-Bereich: 0 dB to +60 dB in 10-dB-Schritten, plus 0 dB bis +20dB stufenlos
- Maximaler Headroom: +7,4 dBu
- THD+N: 0,0009 % (gemessen bei 1 kHz -20 dBu Eingangssignal, bei 30 dB Gain-Einstellung, mit einem 20 Hz/22 kHz Bandpass-Filter)
- Noise EIN: -126 dB (gemessen bei 60 dB Gain mit 150 [Ohm] Widerstand und 20 Hz/22 kHz Bandpass-Filter)
- Noise Main-Output mit Unity-Gain: -98 dBu (gemessen mit 20 Hz/22 kHz Bandpass-Filter)
- SNR: 123 dB (rel. zum maximalen Ausgang 25 dBu)
- SNR: 120 dB (rel. zu 0 dBFS (+22 dBu)
- CMRR: 88 dB
- Eingangs Impedanz, variabel: 600 [Ohm], 1.400 [Ohm], 2.400 [Ohm], 6.800 [Ohm]

Line-Eingänge:

- Frequenzgang mit Unity-Gain (0 dB): -0,3 dB bei 20 Hz und -3 dB bei 94 kHz
- Gain-Bereich: -20 dB bis +10 dB in 10-dB-Schritten, plus 0 dB bis +20 dB stufenlos
- Maximaler-Headroom: +25,4 dBu
- THD+N: 0,002 % (gemessen mit +4 dBu Eingangssignal, 0 dB Gain-Einstellung, mit 20 Hz/22 kHz Bandpass-Filter)
- Noise Main-Output mit Unity-Gain: -91 dBu (gemessen mit 20 Hz/22 kHz Bandpass-Filter)
- SNR: 116 dB (rel. zum maximalen Ausgang 25 dBu)
- SNR: 113 dB (rel. zu 0 dBFS +22 dBu), Eingangs Impedanz: 10 k[Ohm]

Instrumenten-Eingänge:

- Frequenzgang bei +10 dB Gain: -0,2 dB bei 20 Hz und 0 dB bei 200 kHz
- Frequenzgang bei +40 dB Gain: -3 dB bei 20 Hz und -3 dB bei 38,4 kHz
- Gain-Bereich: +10 dB bis +40 dB stufenlos
- Maximaler-Headroom: +11,5 dBu
- THD+N: 0,006 % (gemessen mit -20 dBu Eingangssignal, bei minimalem Gain (+10 dB), mit 20 Hz/22 kHz Bandpass-Filter)
- Noise Main-Output mit minimalem Gain (+10 dB): -95 dBu (gemessen mit 20 Hz/22 kHz Bandpass-Filter)
- Eingangs Impedanz = >1 M[Ohm]

Hochpass-Filter:

- Roll off = 18 dB pro Oktave 3 Pol-Filter
- Frequenzbereich: 16 Hz bis 420 Hz (stufenlos, gemessen am 3-dB-Punkt)

Pegelanzeigen:

-6 LED-Anzeigen, kalibriert 0 dBFS = +22 dBu (Maximalpegel, der ohne Übersteuerungen vom optionalen internen A/D-Wandler verarbeitet werden kann).

Pegelanzeige Kalibrierungswerte in dBFS / Equivalente dBu-Werte
0 dBFS / +22 dBu
-2 dBFS / +20 dBu
-6 dBFS / +16 dBu
-12 dBFS / +10 dBu
-18 dBFS / +4 dBu
-42 dBFS / -20 dBu

Anschlüsse vorne/hinten:

Analoge Kanal-Eingänge (Eingänge 1-4):
- 4 Instrument 6,3-mm-Klinke auf der Frontseite
- 4 Mikrofon XLR-Eingänge auf der Rückseite
- 4 Line 6,3-mm-TRS-Klinke auf der Rückseite
- 4 Insert-Return 6,3-mm-TRS-Klinke auf der Rückseite
- 4 ADC XLR-Eingänge auf der Rückseite

Analoge Audio-Ausgänge (Ausgänge 1-4):
- 4 Line XLR-Ausgänge auf der Rückseite
- 4 Insert-Send 6,3-mm-TRS-Klinke auf der Rückseite


Weitere Anschlüsse:
- Netzbuchse 100 Vac - 240 Vac

Anzeigen Frontseite:
- 8 x Ausgangspegel-Anzeige, 6-Segment
- 4 x 30-60 Mic-Gain-Bereich-Anzeige
- 4 x +48 V Phantomspeisung-Anzeige
- 4 x Phasen-Anzeige
- 4 x Insert-In-Anzeige
- 4 x Filter-In-Anzeige
- 4 x Eingangswahl-Anzeige (Mic, Line, Inst)
- 4 x Eingangsimpedanz Anzeige (Low, ISA110, Med, High)
- Clock-Anzeige (44,1 / 48 / 88,2 / 96 / 176,4 / 192)
- Ext-Clock-Anzeige (Lock, WordClock, 256X)

- Gewicht: 5,5 kg

- Abmessungen (B x H x T): 480 mm (B) x 88 mm (H) x 280 mm (T)

- Garantie: 2 Jahre

Serie Info

Der ISA Mikrofonvorverstärker wurde erstmals im Jahre 1985 vorgestellt. Diese übertragerbasierte Vorstufe bildete den ersten Teil des ISA110 Mikrofonvorverstärkers und Equalizers der legendären Focusrite Forté-Konsole. Dieses Mischpult und die später folgende Studio-Konsole gelten vielerorts als best klingendstes Mischpult aller Zeiten.

Der ISA Mikrofonvorverstärker ging in der Folge seinen Weg als Konstruktionsbasis für alle Focusrite ISA und RED Modelle. Der Schaltungsaufbau wurde dabei nie verändert, abgesehen von der Ergänzung zusätzlich schaltbarer Eingangsimpedanzen, mit denen ISA-Geräte perfekt an jedes Mikrofon anpasst werden können. Auch eröffnen sich durch die Impedanzumschaltung kreative Möglichkeiten der Klangformung. Gegenüber dem Original ISA110 wurden drei Eingangsimpedanzen ergänzt.
Focusrite Vorverstärker werden für ihre Transparenz geschätzt. Gleichzeitig bieten sie auch die gefragte subtile Wärme einer übertragerbedingten Sättigung des Audiosignals. Die Kombination von Wärme und herrlich offenen und ungehindert passierenden hohen Frequenzen erscheint als Widerspruch und darf in ihrer erfolgreichen Umsetzung als klassisches Kennzeichen der Entwicklungen von Focusrite aus den achtziger Jahren bezeichnet werden.

Bei Prozessoren, deren Bandbreite strikt auf den Hörbereich (20 Hz bis 20 kHz) beschränkt ist, kann eine Beeinträchtigung des Höhenbereichs durch Filter stattfinden. Um jede noch so subtile Nuance naturgetreu zu erfassen, sollte ein Vorverstärker in einem deutlich größeren Bereich arbeiten und damit jede Beeinflussung des Hörbereichs ausschließen. Der extrem breite Frequenzbereich der Focusrite-Vorverstärker verläuft bis nahe an die 200-kHz-Grenze und garantiert dabei eine Phasenantwort, die erheblich unterhalb des menschlichen Gehörs liegt. Der Roll-Off der hohen Frequenzen wurde damit komplett und weit aus dem Hörbereich verlagert.

Dokumente

Anzahl:-+