Kundenkommentare
Kristin S. - 26.05.2014
Herzlichen Dank für Ihre Hilfe, es war eine Freude mit Ihnen zu telefonieren !
Mark S. - 18.12.2014
Nochmals Danke für euren Aufwand, superservice und superfreundlicher Kundendienst habt ihr !
Franz N. - 13.01.2014
Vielen Dank für Ihre Mail. Das ist ein Service! Ich bin beeindruckt. Die schnelle Lieferung meiner Wunder-Saiten im letzten Jahr war ja schon erstklassig.
Claudio R. - 20.04.2011
Herzlichen Dank für Ihre Hilfe! Ihre Tipps haben mir bei der Suche weitergeholfen.
Hans H. - 30.08.2014
Vielen Dank für die gute Beratung und den super Service. Ich werde Ihre Firma weiter empfehlen.
Urs E. - 13.08.2011
Das ist aber sehr nett. Vielen herzlichen Dank. Das nenn ich Kundenservice!
Peter M. - 31.10.2014
Vielen Dank für die prompte Lieferung :-)
Stefan I. - 19.09.2013
Die zeitnahe Kommunikation bedeutet mir auch sehr viel und hebt Sie bis anhin deutlich (!) von anderen Anbietern ab!
Simon N. - 19.12.2013
Ich have die Lieferung heute bekommen und danke Ihnen für die superschnelle Dienstleistung.
Urs E. - 23.08.2011
Gestern sind also alle Geräte komplett bei mir eingetroffen. Alles bestens. Haben Sie nochmals herzlichen Dank für den super Service und die prompte Lieferung.

Focusrite ISA One Analog

Focusrite ISA One Analog
Focusrite ISA One Analog
Focusrite ISA One Analog
Focusrite ISA One Analog
Focusrite ISA One Analog
Artikel Nr: 131163
Marke: Focusrite
Serie: Focusrite ISA
Kategorie: Ein-Kanal-Mikrofon-Preamp
Verfügbarkeit:  Focusrite ISA One Analog | Auf Lager 1 Stk. sofort ab Lager lieferbar
ShopAb Lager lieferbar
Luzern LUFocusrite ISA One Analog | Auf Lager 1 Stk. auf Lager

Lieferkosten: Gratis Lieferung innerhalb der Schweiz
CHF 539.00
UVP: CHF 680.00
Zum Beispiel:

Classic Single-channel Microphone Pre-amplifier with Independent D.I.

SA-Serie, übertragerbasierter Vorverstärker ISA One bietet den klassischen Focusrite-Mikrofonvorverstärker in seiner bisher preiswertesten Variante - untergebracht in einem soliden, tragbaren Gehäuse.

Angabe

Der ISA One basiert auf dem preisgekröntem ISA Transformator. Gebaut ist der ISA ONE in ein stabiles, tragbares Gehäuse zu einem unglaublich günstigem Preis.
Der ISA One verbindet den klassischen Vintage Mikrofon pre-amp vom original Modul ISA110, mit dem Lundahl L1538 Transformator.

Der Vorverstärker wird durch einen Line Eingang (XLR & TRS), einem unabhängigen D.I. Kanal mit zuweisbarem Gain, aktive oder passive Impedanz Schalter, einem Klinken Ausgang für das Amp Routing sowie einem rückseitigen, unabhängigen XLR Ausgang, vervollständigt.

Der flexible, unabhängige Direct In macht den ISA One ideal für Toningenieure die D.I´d und mikrophonierte Gitarren Signale mischen wollen und anspruchsvolle Künstler die eine klassische Ein-Geräte Lösung für Gitarre und Vocals suchen.

Ein Schaltkreis mit einstellbarem Widerstand erlaubt es dem Nutzer zwischen 4 sorgfältig selektierten Eingangs-Empfindlichkeiten zu wählen. Zusätzlich zur originalen ISA110 Impedanz gibt es drei weitere Einstellungen um perfekte Anpassung mit jedem Mikrofon zu gewährleisten.

Die Funktionen Phantompower, Phasenumkehr und ein 75Hz, 18dB/­Octave High-Pass Filter sind über das abgeschrägte Frontpanel zu bedienen.

Kanal unabhängige Doppel VU Meter mit variabler Empfindlichkeit erlauben genaue Aussteuerung von Analogen und Digitalquellen, nebenbei gibt es noch einen 2 x 6 LED Peakmeter. Die VU Meter können entweder das Pre- oder Post Signal angezeigen.

Der Kopfhörerausgang des ISA One besitzt einen eigenen Lautstärkeregler, dem ein externer Stereomix zumischbar ist.

Optional ist ein State-of-the-art, Stereo A-D Konverter erhältlich. Diese optionale Karte ist jederzeit nachrüstbar und bietet hochwertige Wandler mit 24 bit/­192kHz in einem Dynamikbereich von 119dB.

ISA-Serie, übertragerbasierter Vorverstärker
ISA One bietet den klassischen Focusrite-Mikrofonvorverstärker in seiner bisher preiswertesten Variante - untergebracht in einem soliden, tragbaren Gehäuse.

Vielseitiger, unabhängiger DI-Kanal
ISA One empfiehlt sich gleichermaßen für Toningenieure und anspruchsvolle Künstler. Geboten werden unabhängige Gain-Regler, ein Ausgang zum Weiterleiten an einen Verstärker, ein rückseitiger, unabhängiger XLR-Ausgang und eine Verbindung zum optionalen AD-Wandler.

Umschaltbare Impedanz
Wählen Sie aus vier präzise selektierten Eingangsimpedanzen, einschließlich der Originaleinstellung des ISA 110, und werden Sie jedem Mikrofon optimal gerecht.

Optionaler AD-Wandler mit 24 Bit/ 192 kHz
Die optionale AD-Wandlererweiterung verbindet topaktuelle Wandlertechnik mit Focusrite Analogbauteilen und liefert somit klassenbeste Ergebnisse (Dynamikumfang: 119 dB).

Robustes maßgeschneidertes Flightcase
Gebaut, um den ISA One vor dem rauen Tourbetrieb zu schützen. Stabile Sperrholzkonstruktion mit Polypropylenbeschichtung und verstärkten Ecken.

Regelbarer Kopfhörerausgang
Wahlweise können Sie die Summe beider Eingänge oder ein externes Stereosignal (etwa aus einem Audio-Interface) auf den ISA-One-Kopfhörerausgang legen. Hierfür stehen Ihnen auf der Geräterückseite zwei symmetrische Klinkeneingänge zur Verfügung.

Dedizierter Insertweg
Über den dedizierten Insertweg können Sie externe Prozessoren wie Equalizer oder Kompressoren zwischen Vorverstärker/DI und der optionalen Wandlererweiterung einschleifen.

Eigenschaften

Mikrofoneingang
- Gainbereich: 0 dB bis 60 dB in 10-dB-Schritten schaltbar, 20 dB stufenlos regelbar
- Eingangsimpedanz, abhängig von der gewählten Einstellung:

Low: 600 Ohm
ISA110: 1.400 Ohm
Med: 2.400 Ohm
High: 6.800 Ohm

(Werte entsprechend der jeweiligen Eingangsimpedanz bei 1 kHz.)

- Äquivalentes Eingangsrauschen: -126 dB, gemessen bei 60 dB Gain mit 150 Ohm Abschlusswiderstand und 22 Hz/22 kHz Bandpassfilter
- Rauschen am Hauptausgang bei 0 dB Vorverstärkung: -97 dBu, gemessen mit 22 Hz/22 kHz Bandpassfilter
- Rauschabstand bei maximalem Headroom (9 dBu): 106 dB
- Klirrfaktor (THD) bei mittlerer Vorverstärkung (30 dB): 0.0009 %, gemessen mit 1 kHz Eingangssignal (-20 dBu) und 22 Hz/22 kHz Bandpassfilter
- Frequenzgang bei minimaler Vorverstärkung (0 dB): -0.5 dB bei 10 Hz und -3 dB bei 125 kHz
- Frequenzgang bei maximaler Vorverstärkung (60 dB): -3 dB bei 16 Hz und -3 dB bei 118 kHz
- CMRR: 98 dB (Kanal 1, 1 kHz, maximale Vorverstärkung mit +24 dBu Eingang)
- Übersprechen
10 dB @ 1 kHz Eingang an Kanal A, gemessen am Ausgang Kanal B: 104 dBrA.
10 dB @ 10 kHz Eingang an Kanal A, gemessen am Kanal B Ausgang: 84 dBrA

Lineeingang
- Frequenzgang: -20 dB bis +10 dB, schaltbar in 10-dB-Schritten, 20 dB stufenlos regelbar
- Eingangsimpedanz: 10 kOhm von 10 Hz bis 200 kHz
- Rauschen am Hauptausgang bei 0 dB Vorverstärkung: -96 dBu, gemessen mit 22 Hz/22 kHz Bandpassfilter
- Rauschabstand bei maximalem Headroom (24 dBu): 120 dB
- Rauschabstand bezogen auf 0 dBFS (+22 dBu): 118 dB
- Klirrfaktor (THD) bei 0 dB Vorverstärkung: 0.001 %, gemessen mit 0 dBu Eingangssignal und 22 Hz/22 kHz Bandpassfilter
- Frequenzgang bei 0 dB Vorverstärkung: -0.3 dB bei 10 Hz und -3 dB bei 200 kHz

Instrumenteneingang
- Gainbereich: 10 dB bis 40 dB, stufenlos regelbar
- Eingangsimpedanz:
High: > 1 MOhm
Low: > 300 kOhm
- Rauschen bei minimaler Vorverstärkung (+10 dB): -92 dBu, gemessen mit 22 Hz/22 kHz Bandpassfilter
- Rauschen bei maximaler Vorverstärkung (+40 dB): -62 dBu, gemessen mit 22 Hz/22 kHz Bandpassfilter
- Klirrfaktor (THD) bei minimaler Vorverstärkung (+10 dB): 0.001 %, gemessen mit 10 dBu Eingangssignal und 22 Hz/22 kHz Bandpassfilter
- Frequenzgang bei 10 dB Vorverstärkung mit -10 dB Eingang: 10 Hz - 100 kHz +/- 0.6 dB
- Frequenzgang bei 40 dB Gain mit -40 dB Eingang: -2.5 dB bei 10 Hz und 0 dB bei 100 kHz

Hochpassfilter
- Roll-Off: 18 dB/Okt., 3-Pol-Filter
- feststehende Filterfrequenz: 75 Hz, gemessen bei -3 dB

Anzeigen
- VU-Meter (Moving Coil), werkseitig kalibriert mit 1 kHz Sinus auf 0 VU = +4 dBu. Die Anzeige kann mit "VU Cal"-Taste an der Gehäuserückseite auf einen Wert zwischen +10 dBu und +26 dBu als 0 VU Wert entsprechend der Bezugsreferenz +22 dBu justieren werden.
- Peak-LED Anzeigen kalibriert auf 0 dBFS = +22 dBu. Die Kalibrierung kann an der Gehäuserückseite auf +10 dBu to +26 dBu als Bezugswert zu 0 dBFS justiert werden.
- Die Anzeige ist umschaltbar zwischen den Positionen: Post-Hochpassfilter, Pre-Insert, Post-Insert.
- LED-Pegel (Peak-Kalibrierung auf Mittelstellung an der Gehäuserückseite) (bei Verwendung des internen ADC).
0: +22 dBu
-2: +20 dBu
-6: +16 dBu
-12: +10 dBu
-18: +4 dBu
-42: -20 dBu

Vorder- und Rückseitenanschlüsse

Analoge Eingänge
- Mikrofoneingang: XLR-Buchse
- Lineeingänge: XLR-Buchse und 6,3 mm TRS-Klinkenbuchse
- Instrumenteneingang 6,3 mm TRS-Klinkenbuchse
- Externer AD-Wandlereingang: 6,3 mm TRS-Klinkenbuchse
- Return: 6,3 mm TRS-Klinkenbuchse

Analoge Ausgänge
- Send: 6,3 mm TRS-Klinkenbuchse
- Symmetrischer Lineausgang: XLR-Buchse
- DI-Ausgang: 6,3 mm TRS-Klinkenbuchse
- DI-Through: 6,3 mm TS-Klinkenbuchse

Zusätzliche analoge Ein- und Ausgänge
- Cue-Mix Eingang links: 6,3 mm TRS-Klinkenbuchse
- Cue-Mix Eingang rechts: 6,3 mm TRS-Klinkenbuchse
- Kopfhörerausgang: 6,3 mm Stereoklinke

- Gewicht: 3.900kg
- Höhe: 104mm
- Breite: 220mm
- Tiefe: 290mm
- Garantie: 2 Jahre

Serie Info

Der ISA Mikrofonvorverstärker wurde erstmals im Jahre 1985 vorgestellt. Diese übertragerbasierte Vorstufe bildete den ersten Teil des ISA110 Mikrofonvorverstärkers und Equalizers der legendären Focusrite Forté-Konsole. Dieses Mischpult und die später folgende Studio-Konsole gelten vielerorts als best klingendstes Mischpult aller Zeiten.

Der ISA Mikrofonvorverstärker ging in der Folge seinen Weg als Konstruktionsbasis für alle Focusrite ISA und RED Modelle. Der Schaltungsaufbau wurde dabei nie verändert, abgesehen von der Ergänzung zusätzlich schaltbarer Eingangsimpedanzen, mit denen ISA-Geräte perfekt an jedes Mikrofon anpasst werden können. Auch eröffnen sich durch die Impedanzumschaltung kreative Möglichkeiten der Klangformung. Gegenüber dem Original ISA110 wurden drei Eingangsimpedanzen ergänzt.
Focusrite Vorverstärker werden für ihre Transparenz geschätzt. Gleichzeitig bieten sie auch die gefragte subtile Wärme einer übertragerbedingten Sättigung des Audiosignals. Die Kombination von Wärme und herrlich offenen und ungehindert passierenden hohen Frequenzen erscheint als Widerspruch und darf in ihrer erfolgreichen Umsetzung als klassisches Kennzeichen der Entwicklungen von Focusrite aus den achtziger Jahren bezeichnet werden.

Bei Prozessoren, deren Bandbreite strikt auf den Hörbereich (20 Hz bis 20 kHz) beschränkt ist, kann eine Beeinträchtigung des Höhenbereichs durch Filter stattfinden. Um jede noch so subtile Nuance naturgetreu zu erfassen, sollte ein Vorverstärker in einem deutlich größeren Bereich arbeiten und damit jede Beeinflussung des Hörbereichs ausschließen. Der extrem breite Frequenzbereich der Focusrite-Vorverstärker verläuft bis nahe an die 200-kHz-Grenze und garantiert dabei eine Phasenantwort, die erheblich unterhalb des menschlichen Gehörs liegt. Der Roll-Off der hohen Frequenzen wurde damit komplett und weit aus dem Hörbereich verlagert.

Dokumente

Nachfolger

MusiX Luzern
MusiX AG (Soundhouse LU)
Baselstr. 18-22
6003 Luzern LU
Luzern
Tel: 041 240 42 22
Montag 22. Dezember geöffnet (09h-12h + 13:30-18:30)
Mittwoch 24. Dezember bis 13:00h geöffnet

Geschlossen am: 25.12.2014, 26.12.2014
Di-Fr: 09h-12h + 13:30-18:30
Do: 13:30-20h
Sa: 09h-16h

Mehr Info ...schliessen
Anzahl:-+